Zurück zur Übersicht



Bremer HACHEZ Chocolade GmbH & Co. KG

Wenige Komponenten, maximale Flexibilität

Die Aufgabe:
Entwicklung eines neuen standardisierten Display-Konzeptes, das die Qualität und den Premiumcharakter der Marken Hachez und Feodora kommuniziert. Die Schwierigkeit in diesem Projekt lag darin, das bestehende Konzept durch ein hochwertiges, variableres und günstigeres Konzept zu ersetzten und das umfangreiche und teilweise fragile Produktportfolio in diesem Konzept aufmerksamkeitsstark zu präsentieren.

Der Weg zur Lösung:
Neuentwicklung des Konzeptes, Visualisierung diverser Scribbles als „Look and Feel“, Visualisierung durch 3D-Bilder, Mustererstellung, Bestückungs- und Versandtests.

Die Lösung:
Es wurden verschiedene Displayformate entwickelt: ein ¼-Paletten-Display mit verschiedenen Sockelhöhen, ein großer Bodenaufsteller mit ¼-Paletten-Arretierungsmöglichkeit und ein schlanker kleiner Bodenaufsteller. Der Vorteil des neuentwickelten Konzeptes besteht in wenigen standardisierten Teilen, die in sämtlichen Displays je nach Bestückung Verwendung finden. Der Kundenwunsch nach einem Display-Konzept als Baukastensystem wurde so perfekt aufgegriffen. Es wurden verschiedene Wellpappensorten, Papiersorten und Drucktechniken verwendet, um ein kostenoptimiertes, den Kundenwünschen entsprechendes, optimales Ergebnis zu erzielen.

Die Weiterentwicklung:
Nach dem Relaunch der Marken Hachez und Feodora wurden leichte Änderungen an dem Premium-Standard-Display-Konzept vorgenommen, die weitere Optimierungen und Kostenvorteile zur Folge hatten. So konnten wir die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Hachez Chocolade weiter stärken.




Sie möchten eine Anfrage stellen oder haben Fragen?
Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Nächste Fallstudie ansehen